Aktivurlaub auf Fischland-Darß-Zingst: in den Ferienwohnungen in Prerow

Das Ostseebad Prerow ist das ideale Ziel für einen relaxten Strandurlaub an der Ostsee. Das malerische Ortsbild lässt Sie sich sofort wie zu Hause fühlen. Einen wunderbaren Blick auf das Meer genießen Sie vom Sportstrand oder vom wildromantischen Weststrand aus. Dass auch die Landschaft rund um Prerow nicht mir Reizen geizt, erleben Sie bei ausgedehnten Radtouren über den Darß.

Die Darß-Radtour: von Prerow durch den Nationalpark

Eine aussichtsreiche Rundtour über den Darß mit seinen sympathischen Erholungsorten Born und Wiek sowie durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft startet im Hafen von Prerow. Dort schwingen Sie sich in den Sattel und folgen dem Deich in nördlicher Richtung, bis Sie den Hauptradweg von Prerow erreichen. Weiter geht es durch Prerow über die Villenstraße und durch den Bernsteinweg, von wo aus Sie auf den unbefestigten Leuchtturmweg abzweigen. Die folgende Etappe quert auf einer Länge von fünf Kilometern den Nationalpark. Anschließend sind Sie für etwa einen Kilometer in Richtung Prerow unterwegs, bevor Sie rechts in das k-Gestell abbiegen und über einen Plattenweg zum Großen Stern gelangen. Auf dem Linderweg erreichen Sie den Erholungsort Born. Im Zentrum von Born folgen Sie der Chausseestraße nach Osten, um am Ortsausgang rechts in den Bliesenrader Weg einzubiegen. Genießen Sie dann auf dem Weg nach Wiek am Darß vom Deich aus den Blick über den Bodden. Im Hafen von Wiek könnten Sie Ihr Fahrrad abstellen und sich ein Fischbrötchen oder ein Eis als Stärkung gönnen. So tanken Sie neue Energie für den Rückweg: Der letzte Teil dieser Fahrradtour verläuft vorbei am Hafen von Wiek, über den Südkaten und durch Wiesen. Endstation ist der Hafen von Prerow.

Sehenswertes: wo es sich lohnt, vom Rad zu steigen

In Born statten Aktivurlauber, die mit dem Fahrrad unterwegs sind, gerne dem Forstmuseum „Ferdinand von Raesfeld” einen Besuch ab. Die Ausstellung in der Chausseestraße 64 im Zentrum von Born informiert sehr ansprechend über den Jäger und Autor, der 23 Jahre lang auf dem Darß lebte. Außerdem wird der Darßer Urwald als einzigartiges Forst- und Jagdrevier beleuchtet. In Wiek lädt das Nationalpark-Informationszentrum „Darßer Arche” zu einer ausgedehnten Rast ein. Zurück in Prerow, können Sie den erlebnisreichen Tag mit einer gemütlichen Einkehr in einem der zahlreichen Restaurants nahe der Seebrücke ausklingen lassen.